Facebook
Schuldaten

Naturparkmittelschule Neumarkt
Meraner Weg 3
8820 Neumarkt i. d. Stmk.

Schulleiter: Josef Präsent
Tel.: 03584/2476
Fax: 03584/2476-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Naturparkmittelschule bedeutet eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen dem Naturpark Zirbitzkogel, Schule und Gemeinde.

 

  • Die Naturparkmittelschule ist etwas ganz Besonderes, sie kann das Bildungszentrum des Naturparks werden (mit Seminaren, LehrerInnen-, Elternfortbildung...); dies bedeutet eine große Aufwertung der Schule und natürlich auch der LehrerInnen. Daher kann die Naturparkschule im Naturpark einen besonderen Stellenwert einnehmen, ist aber auch verpflichtet spezielle Anforderungen d.h. vorgegebene Kriterien zu erfüllen.
  • Die Naturparkphilosophie muss in der Schule präsent sein, gelebt werden.
  • Für die Gemeinde/den Naturpark ist die Naturparkschule ein wesentlicher Punkt des Bildungsauftrages, aber auch ein hervorragendes Instrument zur Identifikation der Bevölkerung (Kinder, Eltern..) mit dem Naturpark.

 

Link: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

 

Aktuelle Aktivitäten:

a) Kräuterwanderung

b) Wanderungen entlang der Via Natura

 

Links:

To "earth-children-solidarity-treedomes"

 

Zu Johannes Matthiessens "Sacred-Landscapes"

 

 

Bericht von der Baumdomeröffnung in Neumarkt (Frühjahr 2011)

 

 

 

Gedanken

 

 

über

 

 

Mutter Erde

 

 

 

 

 

Der erste europäische Kinder - Baumdom wurde in Neumarkt im Gelände der Naturparkhauptschule eröffnet.

 

Einen gibt es bereits in China, zwei stehen in Tansania, nun wurde der erste europäische geplanzt: Die Rede ist von einem Kinder-Baumdom, der am 20. Mai 2011 in Neumarkt von rund 200 jungen Menschen aus den Schulen des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen feierlich eröffnet wurde.

 

Mit dem Begriff Baumdom können wohl nur die wenigsten etwas anfangen. Es handelt sich um ein weltweites Projekt, das die Hoffnungen und Sorgen über unseren Planeten aus der Sicht Nicht-Erwachsener in den Mittelpunkt stellt. Dazu werden Kreise aus Bäumen gepflanzt, die als eine Art Freiluftgalerie dienen. Die Kinder und Jugendlichen stellen dort Bilder aus, wie sie die Zukunft unseres Planeten sehen. So geschehen auch im Gelände der Naturparkhauptschule Neumarkt.

 

"Die Kinder haben sich sehr viele Gedanken gemacht", weiß Johannes Matthiessen, der gemeinsam mit Günther Karner das Projekt initiiert hat. Ein Mädchen stellt sich etwa vor, dass die Erden wie ein Haus sein wird, alle Menschen eine Familie sind. Für Schulleiter Roman Scheuerer ist das Projekt eine "tolle Angelegenheit".

 

Geplant ist auch eine Ausstellung mit den Kinderbildern, die weltweit besichtigt werden kann. Die Baumdom-Aktion soll zudem als lebendiger Austausch zwischen den Kindern in armen und reichen Ländern dienen. Via Liveschaltung zum weltweit ersten Kinder-Baumdom im chinesischen Chengdu stand bei der Eröffnung etwa ein Gedankenaustausch inklusive musikalischer Untermalung am Programm.

 

Die nächsten Baumdom-Projekte sollen heuer folgen, etwa in den USA und in Ägypten.

 

(Bericht von Michaela Fröhlich; Kleine Zeitung am 21. Mai 2011)

 

Für die musikalische Umrahmung sorgten die Spielmusikgruppe der Naturparkhauptschule Neumarkt unter der Leitung von HOL Johann Fuchs und die SchülerInnen der Volksschule St. Veit/Ggd. mit Dir. Brigitte Pfandl, welche mit einem selbst getexteten Lied die zahlreichen Ehrengäste, Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen begeisterten.

 

 

Produziert von